عید سعید قربان بر شما مبارک

بر پیکر عالم وجود جان آمد

صد شکر که امتحان به پایان آمد

از لطف خداوند خلیل الرحمن

یک عید بزرگ بنام قربان آمد

به مناسبت روزفرخنده عید سعید قربان به تاریخ 5 اکتبرروز یکشنبه که روز فرهنگ ملت عزیز افغانستان نامگذاری گردیده
در شهر روستوک از طرف انجمن فرهنگی اسلامی توحید مجلس جشن برگزار میگردد.
بدینوسیله از شما بزرگواران دعوت به عمل می آید تا در این روز فرخنده با حضورتان با برگزاری و رونق باشکوهتر این مراسم دینی و میهنی بیفزائید.
امیدواریم با مقدم سبزتان بتوانیم قدمی در راه احیا باورهای دینی و میهنی مان برداریم وشاهدرشد و شکوفائی پیش از پیش جوانه های ملی و دینی مان باشیم

Afghanischer Krllturtag
Programm
O5.October 2014
Große Saal Waldemar Hof
Waldemar Str. 33, Rostock

15:00 Uhr Rezitation des Heiligen Koran durch Haji Mohammad Soltanzadeh.
15:10 Uhr Videoclip: ,,Geschichte und Kultur Afghanistans». Reza Hosseini
15:25 Uhr Erzählung über das National Fest,,Eid Ghorban». Mohammad Mehdi Rezei
13:40Uhr Musikbeitrag:HaniaNorosi
15:45 tlhr Musikvideoclip: Afghanische Musik
15:55 Uhr Gesang, Folklorelied aus Afghanistan: Iesa Ayoubi
16:00 Uhr Lesung eines Gedichtes: Amir Mohammad Soltani
16:05 Uhr Musikbeitrag von den Schülern und Schülerinnen der persischen
Kindergruppe des Vereins
16:10 Uhr Buffet: Afghanisches Essen
17:00 Uhr Live-Musik: Taghi Jawahiri und Hamid Omari
117.30 LIh Nationaltanz Afghanistan

Kontakt: Tohid e.v.
Samad Pirzad, Tel. :0 I 7640426327
E-Mail : rostock.touhid@yahoo. de

اساسنامه مجمع2

$1. Name, Sitz, Geschäftsfahr
Der Verein führt den Narre-n Tohid; nach der beabsichtbten Eintr:agung in das
Vereinsregister mit dem ZusaE,e.V.u.
Der SiE des Vereins ist in Rostock. Gescl’räftsjahr ist das Kalenderjahr.
1.
$2.äreck
Zweck des Vereins ist die Förderung der Entwicklungshilfe in Afghanistan,
(Entwicklungsprojekte) die Pflege, Förderung und Vertiefung der
Zusammenaöeit ariscfren Afghanistan und Deutschland durcl’t die
vermitüung von Kenntnissen über dbses Land, insbesondere auf
landeskundlichen, wirtschaftlichen Gebieten, durch lnformationen und
Kontakte sowie die Durchführung entsprecfrender Veranstaltungen. Der
Sagungsaleck wird venrirklicht insbesondere durch Kulturveranstaltungen
und die UnterstüEung von Aus- und Weilerbildungseinrichtungen in
Afghanistan und Deutschland.
fOrOerung der lntegration und Chancenglebhheit von Menschen aus
Afghanistan.
Förderung des problembewusstseins für die politische, solale, ökonomische
und kultureile Lage in Afghanistan in Deutsclrland durch
entwbklung spol itische Bild ungsarb€it.
4. Förderung uln Maßnahmen zur Verbesserur€ der politischen, Ökonomischen,
sozialen und kulturellen Lage in Afohanistan in Deutscfrland durch Projekte
der E ntwicklu n gszusa mr€narbeit.
Pflege der afghanisclren Kultur in Deutscfiland.
Der Verein verfobt aussctrließlicfr und unmittelbar gemeinnütz[e Zwecke.
Der Verein isi selbstbs Htig; er verfolgrt nicht in erster Linie
eigenwirtsclraftliclre Zwecke. Mittel des Vereins dürbn nur für die
satzungsgemäßen Zwecke venrendet werden.
Die Milglieder des Vercins erha]ten keine Gewinnanteile und in ihrer
Eigenschafi als Mitglieder auclr keine sonstigen Zuwendungen aus Mitteln
des Vereins.
Es darf keine person durch Ausgaben, die dem Zwed< des Vereins fremd
sind, oder durch unverhältnismäß(] hohe Vergütungen begünstigt werden.
Bei Wegfall des bisherigen gemeinnüElgen Zweckes fällt das Vermögen des
Vereins an den Förderverein des MQnantenrates der Hansestadt Rostock –
FABRO e.V.

اساسنامه مجمع3

$3. Mltglledschaft
i. Mitglied des Vereins kann jede volljährQe Person werden, wie auch eine
iuri-tiscfre person des öTbntlicfren oder privaten Rechts. Der Aufnahmeantnag
ist schffilich zu stellen. Daruber entscfreidet der Vorstand. Gegen eine
ablehnende Entscheidung kann innerhalb eines Monats nach Zugang
schriftlicfr Beschwerde eingelegt werden, über die von der nächsten
ordenüichen Mitgliederversammlung entschieden wird. Die
Beschwerdeentsctreidung wird schriftliclr zugestellt. Ein Anspruch auf
M itg liedsclraft besteht nicl’tt.
2. Die Mitgliedschaft endet
1. mit Oem Tod (natürliche Person) oder der Auflösung fiuristische Person)
des Mitgliedes
2. durch Austritt des Mitgliedes 3. durch Ausscttluss des Mitgliedes aus dem Verein
Der Austritt muss schriftlicfr gegenüber mindestens einem Vorstandsmitglied
erklärt werüen. Er ist nur unter Einhaltung einer Frist von drei Monaten zum
Ende eines lGlenderjahres möglich. Ein Mitglied kann aus dem Verein
ausgescfrlossen werden, wenn os in schwenriegender Weise gegen dis
lnteiessen des Vereins verstoßen hat. ÜOer den Ausschluss entscheidet auf
Anfag des Vorstandes die Mitgliederversammlung mit A3 Mehrheit. Der
Vorstiand hat dem betroffenen Mitglied mindestens aryei Wochen vor der
Mitgliederversammlung den Ausschließungsantrag mit Begrundung in
Abschdfr zu übersenden. Eine scfrriftliche Stellungnahme des betroffenen
Mitgliedes ist der Mitgliederversammlung zur Kenntnis zu bringen. Der
nusscnfießungsbescfrluss wird dem Mitglied durch den Vonstand schriftlich
mitgeteilt und wird mit dem Zugang wirksam.
S4.ltlglledsbelträge
1. Db Mitglieder zahlen Mitgliedsbeiträge, über deren Höhe und Fälligkeit die
Mitgliederversammlung jeweils mit Wirkung für das folgende Gesdtäftsjahr
entscheidet. 2. Die Ehrenmitglieder sind von der Beitragspflicht befreit.
$5.Organe
Organe des Vereins sind: 1. der Vorstand 2. db Mitgliedervensarnmlung. Die Mitgliederversammlung kann die Bildung
weitercr Vereinsorgane oder Grcmien beschließen

اساسنامه مجمع4

‹ $B.Voruhnd
Der vorstand besteht aus drei personen, dem VorsiEenden, nvei
stellvertretenden Vorsitzen den›
Der vorsttzende und die stelrvertretenden Vorsitzenden biHen den vorstand im
sinne von g 26 BGB (vertretungsvorstand). Der Verein wird gericfttliclt
und außergerichilich äurcn deÄ vorsitzenden oder durch einen der
stellvertretenoen VorsiEenden vertlete n.
Arbeitrrehmer des vereins orrt»n nicht Mitglieder des Vertretungsvorstandes
sein.
Der Vonstand wird von der Mitgliederversammlung !ür die Dauer von drei Jahren
gewähtt. Bis zu einei fräu*aht bteibt dervorstand im Amt. scheidet ein
Mitglied wÄnrcnO der Amtszeit aus, kann -der Gesamworstand ein
Ersagmitöiied nr die resüicfre Amtsdauer des Ausgesdriedenen wähbn›
Der vonstand führt die Gescfräfte des vereins und erledlgt alle
venranungsau$aoen, söweit sie nicrrt durcfr db satzung oder GeseE
einem anderen Vereinsorgan zugewiesen sind. Er hat insbesordere
folgende AufgPben: a) Die Äusfuhrung der Besclrlüsse der Mitgliederversammlung.
b) Die ginoenrtuÄg uno vorbereitung oei Mitgliederversammlung.
Die Leiturig der Mitghdärversammlung durch den
VorsitzenO än- oOe r ei nen dä r stel lvertretend en Vorsitzende n.
c) Die Aufstellu;g qgr .
Haushaltsplanes fr.rr iedes Gescftäftsiahr›
Buchfuhruig, Erstellung des Jahresberichtes.
d) Aufnahme und Irtitwirte)AbsclrlussundBeendigungvonArbeitsverträgen.
Der Vorstand ist in seinen Sitzungen bescfrtussfäfrig, well alle Mitglbder
eingeladen und minoestens drei uitglieder, darunter der VorsiEende oder
ein stellvertretender VorsiEender, änwesend sind. Die Einladung erfolgü
schriftlich durch den vorsiEenden oder bei dessen Verhinderung durcft
ehen der beiden steltverretenden Vorsitzenden – ar’rcfr in Eitfällen
späestens eine Wocfre vor der Sitzung› Der Mitteilung einer
Tagesordnung oedarf ei nicnt. Der vorstand b€schließt mit einfacher
Mehrheit der
«og»I»o»n»n
gültigen stimmen. Bei stimmenglelchheit
entsclreidet die Stinime des vorsüenden oder bei dessen Abwesenheit
die des stellvertretenden Vorsitzenden, der die VorstandssiEung leitet›
Db Beschlüsse sind in ein Protokollbuclr einzutragen und vom
Sitzungsleiter zu untärscfrreiben. Die Eintragungen müssen enthalten:
‹1. Ort und Zeit der Sitzung,
Z. die Namen der Teilnehmer und des Sitzungsleiters,
3. Ole gefassten Beschlüsse und die Abstimryrlngsergebnisse.
Vorstandsbescfrlussä k(hnen im scfrriftlicfren Verfahren gefasst wetden,
wenn ätt» tutitglieder des Vorstandes dem Beschlussvorscl’tlag gchriftlich
zustimmen. Die Unterlagen über die Besclrlussfassung sind als Anlage in
dem Protokollbuch zu venrvahren›

اساسنامه مجمع5

S7. . RechnungsPrüfer
Der Verein hat bis zu alei Rechnungsprufer, die von der Mitgliederversammlung für
die Dauer von drei Jahren gewählt werden.
Sie prufen die Jahresabrechnung des Vorstandes und nehmen zu seiner Entlastung
Stellung.
S8. tl lE liedervercam m I u ng
Die Mitgliederversammlung ist zuständig ft.rr alle Aufgaben, sowBit sie nicttt
dem Vorstand oder andeien Vereinsorganen obliegen. Sie ist ausschließich
zusülndig ft.rr folgende Angelegenheiten:
a) Genehmigung des vom Vorstand aufgestellten
näcfrste Gescftäfisjahr,
Haushaltsplanes für das
b) Entgegennahme des Jahresberbhtes des Vorstandes, – Recfrnungsprufungsberichtes des Venraltungsnates, Entlastung
Vorstandes,
FestseEung der Höhe und Fälligkeit des Mitgliedsbeitmges,
Wahl und Abberufung der Mitglieder des Vorstiandes, des Beirates und des
Verwaltungsrates,
Anderung der SaEung,
Anflösung des Vereins,
Entscfreidung über die Beschwerde gsgen db Ablehnung eines
Auftahmeantrages,
Aussclrluss eines Vercinsmitgliedes,
Emennung von Ehrenmitgliedem.
Wahl des/der Rechnungsprufers/in und die Entgegennahme des
ReclrnungSprufu ngsberichtes der Rechnungsprufer
M itg I iederverEam m lu ng
a. Die ordentliclre Mitgliederversammlung ftndet im November eines jeden
Jahres statt. Eine außerordentlicfre Mitgliederversammlung ist einzuberufen,
wenn – der Vorstrand die Einberuftrng aus dringenden wichtigen Grunden
beschließt – wenn ein Zehntel der Mitglieder schriftlicl’t unter Angabe der Grunde die
Einberufung vom Vorstand verlangt.
b. Db Mitgliederversiammlung wird vom Vonstandsvorsitzenden oder einem
stellvertretenden VorsiEenden schriftlich unter Einhaltung einer Frist von
mindestens a,vei Wocfren unter Angabe der Tagesordnung einberufen. Der
Fristablauf beginnt mit dem auf die Absendung des Einladungsschreibens
folgenden Tag. Das Einladungsschreiben gilt dem Mitglied als zugegangen,
wenn es an die dem Vertretungsvorstand zuletzt Bekannt gegebene Anschrift
gerbhtet wurde. Jedes Mitglied kann bis spätestens eine Woche vor Beginn
der Mitgliederversiammlung schriftliclr die Ergänzung der Tagesordnung
verlangen. Danacl’r und in der Mitgliederversammlung gestellte Anträge aut
Ergänzung der Tagesordnung können nur durch Entscheidung der
des

اساسنامه مجمع6

 

Mitgliederversammlung mit 213 Mehrheit zugelassen werden.
c. Die Mitgliederversammlung -wird vom VorstandsvorsiEenden, b€i dessen
Verhinderung von einem stellvertretenden Vorsitzenden, b€i dessen
Verhinderung von einem anderen Mitglied des Vorstandes geleitet. lst kein
Vorstandsmitglied arnvesend, bestimmt db Versammlung den Leiter. Für
die Dauer der Durchfrrhrung von Vorstandswahlen wählt die
Mitgliederversammlung einen Wahlbiter. Der Protokollführer wird vom
Versammlungsleiter bestimmt. Die Art der Abstimmung bestimmt der
Versammlungsleiter, wenn ein Drittel der stimmberechtigten Mitglieder ein
anderes Stimmrechtsverfahren verlangen. Vonstandswahbn erfolgen durch
offene Abstimmung per Handzeichen, auf Antrag kann die Abstimmung
auc6 als geheime Abstimmung durclrgefithrt werden. Die
Milgliedervers€lmmlung ist beschlussfähig, wenn mindestens ein Drittel der
stimmberectrt(;ten Mitglieder, bei Anderung des Vereinsarecks und
Auflösung des Vereins mindestens die Hälfte antyesend ist. Für den Fall der
Beschlussunfähigkeit muss der VorsiEende innerhalb von vier Wocften eine
neue Mitgliederversammlung mit derselben Tagesordnung einbenrfen, die
unabhängig von der Zahl der anwesenden Mitglieder beschluss{ätig ist.
Darauf ist in der Einladung hinzuweisen. Jedes Mitglied hat eine Stimme.
Stimmübertragungen sind nicfrt zulässig. Beschlüsse werden mit einfacher
Mehrheit der abgegebenen gültpen Stimmen gefassl Stimmenthaltungen
werden nicht mitgezählt. Für Satzungsänderungen ist eine 3/4 Mehrheit der
abgegebenen gultigen Stimmen, ftrr die Anderung des Vereinszwecks und
die Auflösung des Vereins eine solche von 4/5 erforderlbh. Die Mitglieder
des Vorstandes werden einzeln gewählt, zuerst der Vorsitzende, dann die
beiden stellvertretenden Vorsitzenden. Es gilt der Kandidat als gewählt, der
mehr als die Hälftte der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten hat. lst
diese Stimmenzahl nicht eneiclrt worden, findet im aveiten Wahlgang eine
Sticlrwahl ilischen den beiden Kandidaten statt, die die meisten Stimmen
erhatten haben. Bei Stimmengleiohheit entscfteklet der Versamrnlungsleiter
durch Zehung eines Loses.
Das Versammlungsprotokoll ist von dem Versammlungsleiter und dem
Protokollfuhrer zu untezeichnen. Es muss enthalten: – Ort und Zeit der Versammlung – Name des Versammlungsleiters und des Prctokollführers – Zahl der erschbnenen Mitglieder – Feststellung der odnungsgemäßen Einberufung und
Beschlussfähigkeit – die Tagesordnung – die gestellten Anträge, das Abstimmungsergebnis (Zahl der Ja-
Stimmen, Zahl der Nein€timmen, Zahl der Enthaltungen, Zahl
der ungültigen Stimmen), die Art der Abstimmung – SaEungs- und Zweclcänderungsanträge – Beschlüsse, die wörtllch aufzunehmen sind.
Seite 6 von 7